Dienstag, 21 März 2017 18:58

Kindermusical zur Passion in Aumühle

Kindermusical zur Passion in Aumühle Foto: hfr

Lesezeit: 2 Minuten

Aumühle (LOZ). Am Sonnabend, 1. und Sonntag, 2. April wird in der Bismarck-Gedächtnis-Kirche Aumühle um 17 Uhr das Kindermusical von Thomas Riegler „Es ist vollbracht“ gezeigt.

Darf man Kindern die grausame Geschichte vom Leiden und Sterben Jesu zumuten? Selbst für Erwachsene ist es schwer zu verstehen, das von Jesus begeisterte Menschen erst „Hosianna“ und dann wenig später voller Hass „Kreuzige ihn!“ rufen. Ist es nur Geschichte oder finden wir dieses Phänomen nicht zu allen Zeiten? Wie kann es sein, dass Begeisterung in Verblendung oder Euphorie in Hass umkippt? Wie kann es sein, dass Jesus in den Stunden seiner schlimmsten Anfechtung von seinen Freunden verlassen wird: Entweder schlafen sie oder sie verleugnen ihn oder verstecken sich und einer verrät ihn sogar.

Über dieses Verhalten kann man sich moralisch sehr empören. Steig man in die Geschichte durch das Spiel ein, merken man, wie schnell Überzeugungen preisgegeben werden, wenn die Menschen Angst oder Wut überfällt.

Jesu Leiden, Tod und Auferstehung sind zentrale Inhalte des christlichen Glaubens. Komponisten zu allen Zeiten haben Passionen geschrieben, die diese Geschichte in Musik fassen. Thomas Riegler hat eine zeitgemäße Musikform für Kinder gefunden, die die Erzählung aus dem Matthäus-Evangelium zugrunde legt. „Es ist vollbracht“ endet dabei nicht mit dem Kreuzestod, sondern mit einer Auferstehungshoffung.

„Ich halte das Stück vor allem in seinen musikalischen Bestandteilen für sehr gelungen und bin gespannt auf die nächsten intensiven Proben, in denen das Musical mit den kleinen Mitspielern von sechs bis 14 Jahren erarbeitet wird“, sagt Kirchenmusikerin Susanne Bornholdt. Die künstlerische Umsetzung aller Requisiten erfolge in bewährter Zusammenarbeit mit Gundel Zschau. „Besonders freue ich mich, dass das Hamburger JugendStreicherForum sich für eine Zusammenarbeit bereit erklärt hat. Die jungen Künstler proben bereits ebenfalls fleißig die Musik“.

Karten für das Kindermusical sind im Vorverkauf im Aumühler Kirchenbüro, Börnsener Straße 25, erhältlich. Restkarten an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt neun Euro, die Familienkarte kostet 20 Euro.

Letzte Änderung am Dienstag, 21 März 2017 19:05

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.