Dienstag, 30 August 2016 12:53

Verkehrsbehinderung: Deckenerneuerungen zwischen Schwarzenbek und Brunstorf

Verkehrsbehinderung: Deckenerneuerungen zwischen Schwarzenbek und Brunstorf Foto: W. Reichenbächer

Schwarzenbek (LOZ). Die Arbeiten zur Deckenerneuerung der B 207 zwischen Schwarzenbek und Brunstorf auf einer Länge von rund drei Kilometer werden am Montag, 5. September, beginnen und voraussichtlich am 2. Oktober abgeschlossen sein. Für diesen Zeitraum wird die B 207 im genannten Bereich für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Eine entsprechende Umleitung des Verkehrs von Schwarzenbek bis Brunstorf wird während der Bauzeit über die L 219 über Kollow nach Wiershop, L 205 sowie über die B 5 in Geesthacht und die B 404 nach Dassendorf eingerichtet und ausgeschildert. Für die Gegenrichtung entsprechend umgekehrt. Die bestehende Gewichtsbeschränkung von 12 t auf der B 5 in Geesthacht wird auf einer Länge von circa 800 Meter von der Hansa-straße bis zum Richtweg für die Dauer der Umleitung aufgehoben.

Zwischen der Gülzower Straße/Feldstraße in Schwarzenbek und der Dorfstraße/ Steinkamp in Brunstorf erfolgen die Bauarbeiten in drei Teilabschnitten. Der Anliegerverkehr wird innerhalb der Ortschaften mit Einschränkungen aufrechterhalten. In Schwarzenbek bleibt die Hamburger Straße von der Kreuzung Gülzower Straße/Feldstraße bis einschließlich Supermarkt am Ortsausgang benutzbar. In der Gemeinde Brunstorf wird die Bundesstraße von der Kreuzung Dorfstraße/Steinkamp bis zum Ortsausgang befahrbar gehalten.

Der Einbau der Asphaltdeckschicht in den Teilbereichen erfolgt in voller Breite unter Vollsperrung sämtlicher Verkehre an den Wochenenden zwischen dem 5. September und dem 2. Oktober. Die von den Sperrungen direkt betroffenen Anlieger werden rechtzeitig mit Handzettel über die genauen Termine informiert. Die Sperrungen in den beiden Ortschaften werden, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, auf jeweils ein Wochenende für die Stadt Schwarzenbek und ein Wochenende für die Gemeinde Brunstorf begrenzt.

Die Bauarbeiten werden von der Strabag AG aus Bornhöved durchgeführt. Die Baukosten werden insgesamt rund 900.000 Euro betragen.

Letzte Änderung am Dienstag, 30 August 2016 13:03

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.