Freitag, 20 April 2012 15:01

Fallstricke für Existenzgründer

Gründertreff zum Thema Internetauftritt in der Gründungsphase

wre kessel jerome kw 16-12 Kopie

Jérome Kessel warnte bei einem Gründertreff in Schwarzenbeck vor den Fallstricken des Internets. Foto: W. Reichenbächer


Schwarzenbek (wre). Regelmäßig trifft sich der Gründertreff der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg, um Themen der Existenzgründung zu besprechen. Bei der jüngsten Sitzung ging es um das Thema Internet. Unter dem Motto „Internetauftritt in der Gründungsphase – Kosten, Fallstricke, alles was ich wissen muss“, hielt Jérome Kessel der ConTripus GbR aus Ratzeburg einen Vortrag vor etwa 30 gründungswilligen Zuhörern.

Die Frage, die als erstes im Raum steht ist, wie umfangreich der Internetauftritt werden soll. „Ohne Homepage kann heute ja keiner mehr leben“, begann Jérome Kessel seinen Vortrag. Die Frage ist also nicht ob, sondern wie umfangreich der Auftritt werden soll. Von der kleinen Visitenkarte bis zur aufwendigen Seite ist alles denkbar. Kessel warnte aber davor, zu viel zu wollen. Es sollen einen nicht gleich Sounds um die Ohren dröhnen, wenn man die Seite öffnet. Auch sind Animationen nicht immer hilfreich. War es noch vor wenigen Jahren Standard mit aufwendigen Flash-Animationen die Besucher in Staunen zu versetzen, vergrault man heute eher die Besucher. Nicht nur lange Ladezeiten stören an den Animationen, gerade mobile Geräte wie iPhone oder iPad unterdrücken sogar solche Flash-Animationen. Wer eine gut gestaltete Internetseite haben möchte, sollte sich überlegen ob er nicht professionelle Hilfe in Anspruch nimmt. „Die Zeit die Sie für eine Erstellung der Seite brauchen, benötigen Sie als Gründer dringend an anderer Stelle“, so Kessel. Dabei warnt Kessel ausdrücklich vor vermeintlich kostenlosen angeboten. So sei es oft Praxis, dass die Erstellung kostenlos angeboten werde, man dann aber einen oft langen Wartungsvertrag habe, der mehrere hundert Euro im Monat kostet. Aber auch bei der Bildbeschaffung ist Vorsicht geboten. „Einfach aus dem Internet Bilder runterladen kann teuer werden“, sagt Kessel. Aber auch vermeintlich kostenlose Bilddatenbanken bergen gefahren. Wenn in der Flut der Aufgaben ein Fehler passiert, ist eventuell der Urheberrechtsnachweis nicht vorschriftsmäßig angebracht. Es gibt viele Anbieter in den Bilddatenbanken, die regelmäßig nach ihren Bildern im Internet suchen. Werden sie fündig, und der Hinweis ist nicht ganz korrekt, werden hohe Rechnungen verschickt.

Bevor man überhaupt anfängt, rät Kessel die Seite auf Papier zu planen. Was muss alles präsentiert werden, wie soll der Aufbau aussehen, welche Farben und Logos sollen verwendet werden. Eine Internetseite beginnt dann eigentlich immer mit dem Impressum, das als erstes fertig sein sollte. Wer als Gewerbetreibender kein entsprechendes Impressum vorweisen kann, läuft Gefahr kostenpflichtig abgemahnt zu werden. Wer sicher gehen will, sollte für das Impressum einen Anwalt beschäftigen, dies gelte auch besonders, wenn Allgemeine Geschäftsbedingungen für Shops erstellt werden müssen. Es gibt also viele Fallstricke, die in der Gründungsphase viel Geld kosten können.

Das nächste Treffen findet am 14. Juni wieder in Schwarzenbek statt. Die WFL bietet für Existenzgründer aber noch mehr Beratungsmöglichkeiten an. Michaela Bierschwall steht mit Rat und Tat allen Gründern kostenlos zur Verfügung. Dort können auch in Einzelgesprächen die Vorhaben durchgesprochen werden. Am 10. Mai bietet die Investitionsbank in den Räumen der WFL in Ratzeburg ebenfalls Beratungen rund um die Finanzierung an.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der WFL.

Letzte Änderung am Samstag, 28 April 2012 14:08

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.