Freitag, 18 Mai 2012 14:29

„Ferienspaß mit dem Ferienpass“ und beeindruckende Zahlen

In den Sommerferien findet auch dieses Jahr die Aktion „Ferienpass im Kreis Herzogtum Lauenburg“ statt

Jugendringvertreter Die Vertreter und Vertreterinnen der einzelnen Jugendringe präsentierten den "Ferienpass".

Links im Bild Kreispräsident Meinhard Füllner, (rechts) Bildungsreferent Arne Strickrodt. Foto: T. Bartel

Schwarzenbek (LOZ/tba). Der Kreisjugendring koordiniert und unterstützt diese kreisweite Aktion. Zusammen mit den örtlichen Trägern in Büchen, Geesthacht, Lauenburg, Mölln, Ratzeburg, Sachsenwald, Schwarzenbek und Wentorf sowie vielen Vereinen, Verbänden, Jugendpflegen, Jugendtreffs, Organisationen und Firmen werden tolle Aktionen und Programme auf die Beine gestellt. Alle Kinder und Jugendliche des Kreisgebietes können hieran teilnehmen und so auch attraktive Sommerferien im Kreis verbringen. 

Kürzlich   präsentierten die örtlichen Jugendringe des Kreises Herzogtum Lauenburg im Rathaus in Schwarzenbek ihre jeweiligen Ferienprogramme für die Ende Juni beginnenden Sommerferien auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. Mit dabei auch Kreispräsident Meinhard Füllner, der sichtlich angetan von der Vielzahl der Angebote war. Und er lobte auch die Personen, die diese Programme erst möglich machen: „ Ohne die ehrenamtliche Tätigkeit wäre so ein Programm gar nicht machbar, denn dazu hätten wir überhaupt keine finanziellen Mittel, „sagte er auf der Konferenz und weiter, „ich werde bei allen Fraktionen dafür werben, dass auch weiterhin solche Aktionen finanziell unterstützt werden. Hier darf nicht gespart werden und die Aktion ‚Ferienpass‘ muss weiter bestehen.“

Die örtlichen Jugendringe haben auch für 2012 wieder attraktive Programme für die Kinder und Jugendlichen ihrer Orte organisiert. Dazu gehören neben Fahrten u. a. zum Hansapark auch sportliche Aktivitäten sowie verschiedene Besichtigungstouren.
Andrea Hasenkamp, Vorsitzende des Ferienpass-Ausschusses des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg, dankte stellvertretend allen anwesenden Ehrenamtlichen für ihre Arbeit, die damit die Aktion Ferienpass tatkräftig unterstützen. Das jeweilige örtliche Programm wird wie auch schon in den letzten drei Jahren zusammen mit dem Ferienpass des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg im handlichen Drehformat herausgegeben.

Im Zentrum der Präsentation standen aber nicht nur die vielfältigen Programme, sondern die Menschen, die diese Programme Jahr für Jahr organisieren. Menschen, die neben Ehrenamt auch Familie und Beruf miteinander vereinbaren. Menschen, die es immer wieder schaffen, Ehrenamtliche zu motivieren weiter zu machen und neue zu gewinnen, am Ferienprogramm aktiv teilzunehmen. Menschen, für die es wichtig ist, ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche auf die Beine zu stellen und die Unterstützung dafür finden, sei es in den Vereinen, bei Sponsoren oder in der Politik.
Eine Analyse des Kreisjugendringes und der örtlichen Träger hat ergeben, dass rund 550 Aktionen durch knapp 150 Vereine, Firmen oder Organisationen ausgeschrieben sind. Hinter den Aktionen steckt viel Zeit.

Rechnet man die Zeit der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung zusammen, käme man auf über 20.000 Stunden ehrenamtliches Engagement. Dahinter stecken circa 450 ehrenamtliche Menschen, die diese Zeit investieren. Unterstützt werden sie durch wenige hauptamtliche Mitarbeiter in den Städten und Orten. Müsste die organisatorische und administrative Arbeit von Hauptamtlichen durchgeführt werden, wäre dies nicht finanzierbar. Arne Strickrodt, Bildungsreferent des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg, der die Pressekonferenz moderierte, stellte die beachtlichen Zahlen vor.

Letzte Änderung am Samstag, 26 Mai 2012 11:05

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.