Mittwoch, 30 Mai 2012 14:32

Kreispräsident und Bürgervorsteher zu Besuch bei „Fette“

Fette01

Kreispräsident Meinhard Füllner (li) im Gespräch mit Fette-Geschäftsführer Joachim Peter. Foto: T. Bartel

Schwarzenbek (tba). Bürgervorsteher Karsten Beckmann hatte seine Amtskollegen aus Geesthacht, Lauenburg, Mölln, Ratzeburg und Wentorf sowie den Kreispräsidenten Meinhard Füllner kürzlich nach Schwarzenbek eingeladen. Auf dem Programm stand der Besuch der Firma Fette.

Bevor die Besucher zu einer Werksbesichtigung starteten, wusste Fette-Geschäftsführer Joachim Peter imposantes über das Unternehmen zu berichten.

Allein am Standort Schwarzenbek sind derzeit circa 900 Mitarbeiter beschäftigt und das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenem Jahr einen Umsatz von etwa 300 Millionen Euro. Der Schwerpunkt der Produktion liegt derzeit in der Herstellung von sogenannten Tools (Werkzeuge für die Bearbeitung von Metall, wie zum Beispiel Fräsen) und Fertigung von Tablettenpressen für die Pharmaindustrie. Hier ist Fette mit einem Marktanteil von 45 Prozent weltweit Marktführer.

„Wir sind international aufgestellt, d.h. wir liefern nicht nur an Unternehmen in Europa“, sagte Joachim Peter, „sondern auch in die USA, nach Südamerika und vor allem nach Indien und nach China. So konnten wir die Finanzkrise gut meistern.“

Sicherlich lag es auch daran, dass das Sortiment gerade im Werkzeugbaubereich kompensiert wurde. „Da wir nunmehr nicht mehr so breit aufgestellt sind, müssen wir auch nicht mehr so viel Kapital binden“, ist dann auch eine Erklärung von Geschäftsführer Peter.

Auf der Werksführung gab es Interessantes für die Besucher zu sehen. So zum Beispiel das neue Modell „FE55“. Eine Presse die es schafft, 600.000 Tabletten pro Stunde zu produzieren. Auch die Herstellung der Fräsen rief bei den Gästen Erstaunen hervor, denn in filigraner Feinarbeit werden diese in allen Größen hergestellt und die Kleinste hatte gerade mal den Durchmesser einer Stecknadel und wird vor allem bei der Herstellung von Nobeluhren verwendet.

Fette02

Die bei Fette entwickelte und produzierte "FE55" kann aus Pulver innerhalb von einer Stunde 600.000 Tabletten pressen. Foto: T. Bartel

Im Anschluss des Firmenbesuches gab es noch auf Einladung von Bürgermeister Frank Ruppert bei einer Kaffeetafel im Rathaus die Möglichkeit zu einem politischen Meinungsaustausch.

Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Juni 2012 10:18

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.