Freitag, 15 Juni 2012 12:46

„Swing-Superstar“ Roger Cicero zu Gast bei dem Projekt „Beat ´n´ Dance“

Cicero1

Roger Cicero zu Gast im Schwarzenbeker Rathaus. Foto: T. Bartel

 Schwarzenbek (tba). 50 jugendliche Musiker und Tänzer aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg zogen den „König des deutschsprachigen Swing“ nach Schwarzenbek. Sie kreierten im Vorwege in monatelanger Arbeit ihre Show „Beat ´n´ Dance“, mit der sie am 22. Juni 2012 im Schwarzenbeker Rathaus beim „7. KulturSommer am Kanal“ um 20 Uhr auf der Bühne stehen werden.

Über den Schwarzenbeker Jugendpfleger Norbert Lütjens hat der gefragte Musiker und Sänger von dem Projekt erfahren und hatte beschlossen, die jungen Künstler bei einer Probe am vergangenem Donnerstag zu besuchen. Roger Cicero sprach bei seinem Besuch mit ihnen über seine Arbeit, die Ausbildung zum Musiker und das Leben auf aber auch hinter der Bühne.

 „Von Casting-Shows würde ich abraten, das ist alles zu kurzlebig“, sagte er den jungen Musikern, „ich rate eher zu einer soliden Ausbildung in einer entsprechenden Institution, denn da hat man klare Strukturen, die dann auch etwas bringen. Wer ist denn zum Beispiel von „DSDS“ noch übrig geblieben?, fragte er dann auch und beantwortete seine Frage gleich selbst: „Doch nur Alexander Klaas, der zur Zeit in Hamburg im Musical ‚Tarzan‘ die Hauptrolle spielt. Alle anderen sind doch mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden.“

Cicero2

Mitglieder von „Beat ´n´ Dance“ mit Roger Cicero. Im Vordergrund ((sitzend): KulturSommer-Intendant Frank Düwel, Norbert Lütjens von der Stadtjugendpflege Schwarzenbek,  Vizepräsident Wolfgang Engelmann von der Stiftung Herzogtum Lauenburg.und Bürgermeister Frank Ruppert.

Foto: T. Bartel

„Beat ´n´ Dance“ ist ein junges Kunstprojekt der Stadtjugendpflege Schwarzenbek und des KulturSommers am Kanal (16. Juni bis 16. Juli 2012) unter dem Dach der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Der KulturSommer ist die größte Veranstaltungsreihe im südlichsten Landkreis Schleswig-Holsteins.

 

Letzte Änderung am Freitag, 22 Juni 2012 11:01

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.