Frauenhaus-Spende

Güngür Sögut überreichte dem Frauenhaus-Team einen Scheck in Höhe von 350 Euro. (v.li.) Mitra Christmann, Jutta Hilrichs, Malek Yilmers, Vera Zingarini und Ludmila Sitnikowa. Foto: T. Bartel

 

Schwarzenbek (tba). Der Verein „Hilfe für Frauen in Not“ konnte sich freuen. Güngör Sögut, Vorsitzender des Vereins „Türkisch-Islamischer Kulturbindungen“, der die Sarrah Moschee in Schwarzenbek betreibt, übereichte dem Frauenhaus-Team einen Spendenscheck in Höhe von 350 Euro.

Notwendige Verkehrsregelungen im Stadtgebiet

Tempo 30 Thomas Siepmann pixelio.de

Foto: Thomas Siepmann / pixelio.de

 

Schwarzenbek (LOZ/tba). Das bevorstehende Großereignis für den SC Schwarzenbek am 4.September 2012 macht laut des „Fachdienst Ordnung“ Verkehrsregelungen im unmittelbaren Umfeld des Veranstaltungsortes notwendig.

Verwaltung kippt Entscheidung und zahlt zurück

Euro REK pixelio.de

Schwarzenbek erhebt kein "Kopiergeld". Foto REK / pixelio.de / bearbeitet: tba


Schwarzenbek (tba). Nach den Sommerferien erhielten die Eltern aller Schwarzenbeker Schüler ein Schreiben, in dem ihnen mitgeteilt wurde, dass mit dem Beginn des neuen Schuljahres pro Schüler 12,- Euro pro Jahr Kopiergeld erhoben werden würde (wir berichteten). Begründet wurde dies mit den steigenden Zahlen von Fotokopien, immerhin circa 3,6 Millionen im Vorjahr, Tendenz steigend, die angefertigt werden müssen. Nun rudert die Verwaltung zurück.

Aus dem ehemaligen „Café Vokuhl“ wird die „Alte Marktschule“

Alte Marktschule

Grzegorz und Jaroslaw Adamowicz (v.li) betreiben ab Mitte Oktober die "Alte Marktschule". Foto: T. Bartel

 

Schwarzenbek (tba). Ende Juni gingen im Café Vokuhl die Lichter aus. Der Betreiber Timo Vokuhl gab wie er selber sagt, aus privaten Gründen den Betrieb auf (wir berichteten). Jetzt ist ein oder besser gesagt sind zwei Nachfolger gefunden. Die Brüder Grzegorz und Jaroslaw Adamowicz werden den beliebten Treffpunkt wieder eröffnen und zwar unter dem Namen „Alte Marktschule“. Geplant ist die Eröffnung des gastronomischen Betriebes Mitte Oktober.

Ortstermin mit dem amtierenden Bürgermeister Egon Siepert und der bahnpolitischen Sprecherin der "Grünen" Dr. Valerie Wilms

Bahnhof Ortstermin

Ortstermin: Der amtierende Bürgermeister Egon Siepert und die bahnpolitische Sprecherin der Grünen Dr. Valerie Wilms. Foto: T. Bartel

Schwarzenbek (tba). Circa 2.000 Fahrgäste benutzen täglich den Bahnhof in Schwarzenbek und es werden sicherlich in den kommenden Jahren noch mehr, denn die Europastadt befindet sich im Aufwind. Doch das Bahnhofsgebäude befindet sich in einem erbärmlichen Zustand und kann sicherlich nicht als „Eintrittskarte“ für Schwarzenbek bezeichnet werden.

Seite 166 von 185

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.