Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Autofahrende müsse sich ab Mittwoch, 27. Oktober, auf Verkehrsbehinderungen an der Geesthachter Straße und an der Waldstraße einstellen. Der Grund: Es werden Kabel zur Aral-Tankstelle verlegt.

Diese Arbeiten machen eine Vollsperrung der Waldstraße auf Höhe der Hausnummern 1 bis7 sowie 2 bis 16 nötig, da die Stromkabel in diesem Bereich unter der Waldstraße hindurchgeführt werden. Zudem wird die Geesthachter Straße auf Höhe der Hausnummer 30 halbseitig in Fahrtrichtung Lauenburg gesperrt. Auf der abgesperrten Fahrbahn wird für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger ein Notweg eingerichtet, da der kombinierte Rad- und Gehweg aufgrund der Arbeiten nicht nutzbar sein wird. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt.

Anlieger haben zu jeder Zeit Zugang zu ihren Wohnungen.

Angemeldet wurde die Baumaßnahme bis 10. Dezember. „Wir gehen davon aus, dass die Verkehrsbehinderungen nicht so lange andauern werden. Das lange Zeitfenster ist vorsorglich vorgesehen worden, damit – falls doch Verzögerungen auftreten – noch ein Zeitpuffer vorhanden ist“, ordnet Andrej Wink vom Fachdienst Öffentliche Sicherheit des Geesthachter Rathauses.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.