Lesezeit: 2 Minuten

Ratzeburg (LOZ).Die „Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen“ (PfD) lädt am Freitag, 17. September, von 16 bis 19 Uhr im Zuge ihrer Kampagne „Herz einschalten – Rassismus ausschalten“ zu einem Fachaustausch mit dem Titel "Rassismus wirksam & konkret begegnen!" in den Ratssaal des Ratzeburger Rathauses.

Im Fokus steht das Problemphänomen des „Institutionellen Rassismus” und die Fragestellung, wie man diesen erkennen und begegnen kann. Als fachkundiger Referent wurde Konrad Erben von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD) für einen Vortrag und eine anschließende Podiumsdiskussion gewonnen. Im Zuge des Austausches soll auch die kommunale Kampagne „Herz einschalten – Rassismus ausschalten“ vorgestellt werden, auch als Anregung und Inspiration, wie gemeinsam vor Ort zusammen mit der Partnerschaft für Demokratie mehr Projekte zum Thema Rassismus entwickelt werden können. In diesem Sinne werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt und über eine vertiefende Vernetzung vor Ort, gerade auf institutioneller Ebene, diskutiert.

Der Fachaustausch zielt einerseits auf engagierte und interessierte Personen aus der Zivilgesellschaft und Kommunalpolitik, aber auch auf hauptamtliche Akteure in Schule, Kita, Jugendarbeit, Verwaltung, Polizei, Gericht, Kirche und Vereine. Die Organisatoren hoffen, einen Impuls für aktives Engagement gegen Rassismus setzen zu können. Interessierte am Fachaustausch werden im Vorwege um eine Anmeldung unter sauer@ratzeburg.de gebeten. Die Teilnehmerzahl ist coronabedingt begrenzt.

Ab 19 Uhr wird Liedermacher Heinz Ratz, der als politisch engagierter Künstler ebenfalls auf dem Podium sitzen wird, ein kostenfreies Konzert im Innenhof des Rathauses von der Bühne des „Liedermacher-Überlebens-Mobil – Lümmel“ geben, das den Fachaustausch aktiv und mit Botschaft beschließen soll. Unter den Coronabedingungen ist auch hier die Platzzahl begrenzt. Eine Anmeldung erfolgt über die Plattform des Ratzeburger Musiksommers, die das Konzert freundlicherweise unterstützt: https://musiksommer-2021.de/heinz-ratz/ . Es können nur Teilnehmer zugelassen werden, die nach den 3G-Regeln vollständig geimpft, getestet oder genesen sind und über einen entsprechenden Nachweis verfügen.