Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Mit dem Influenza-Wochenbericht der 40. Kalenderwoche beginnt für das Robert Koch-Institut (RKI) die neue Influenza-Saison. Damit startet es auch erneut den Rhythmus, in dem es wöchentlich über die Verbreitung von Influenza-Viren in Deutschland berichtet. Wie sah die Situation in den vergangenen zwölf Monaten in Schleswig-Holstein aus? Von Oktober 2016 bis Ende September 2017 wurde bei insgesamt 2.309 Schleswig-Holsteinern das Influenzavirus festgestellt. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor, in dem bei 1.583 Menschen im nördlichsten Bundesland eine Influenza diagnostiziert wurde, ist das eine Steigerung von fast 50 Prozent.

Regelmäßiges Händewaschen schützt vor ansteckenden Krankheiten

 

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Im Herzogtum Lauenburg erkrankten in diesem Jahr nach Angaben des Robert Koch-Instituts bereits 177 Menschen, weil sie sich mit Bakterien namens Campylobacter infiziert hatten (2016 gesamt: 221 Infektionen), 88 wurden durch das Norovirus krank (2016 gesamt: 190 Infektionen) und 131 durch das Rotavirus (2016 gesamt: 82 Infektionen)¹. Alle diese Infektionen können starken Brechdurchfall auslösen. In den meisten Fällen gelangen die Krankheitserreger über die Hände in den menschlichen Organismus.

Lesezeit: 2 Minuten

Kreis Herzogtum Lauenburg (LOZ). Gottesdienste für Menschen mit und ohne Demenz, Informationsstände auf den Wochenmärkten, eine Musterwohnung für demenzgerechte Wohnraumgestaltung, eine Lesung mit Bettina Tietjen und vieles mehr: Zur Woche der Demenz 2017 fanden im gesamten Kreisgebiet zahlreiche Vorträge, Aktionen und Veranstaltungen statt.

AOK Gesundheitskurs „Kraftausdauertraining im Fitnessstudio“

 

Lesezeit: 1 Minute

Wentorf (LOZ). Mehr Bewegung im Alltag gefällig? Mit diesem Krafttraining an Geräten nutzt man in sechs Wochen die Möglichkeit eine individuelle und optimale Trainingsathmosphäre kennenzulernen.

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht/Mölln (LOZ). Das nächste Psychoseseminar befasst sich mit dem Thema Sucht. Ab wann ist man überhaupt süchtig und warum? Ist man selber schuld? Kann die Sucht beherrscht werden? Was wird durch die Sucht besser und hat sie vielleicht sogar Vorteile? Fragen, mit denen sich die Teilnehmer des Seminars befassen.

Umzug in die Alte Wache am Markt in Ratzeburg zum 1. Oktober

 

Lesezeit: 3 Minuten

Ratzeburg/Mölln (LOZ). Der ambulante Pflegedienst HorizontCare zählt erstmals einhundert Patienten in der aktiven Versorgung. Täglich ist das Team mit fünf Autos in Ratzeburg, Mölln und Umgebung unter dem Motto „familiär umsorgt“ im Einsatz. Pflegebedürftige aus der Region werden in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten in ihrem vertrauten Zuhause betreut. Das inhabergeführte Familienunternehmen erbringt Leistungen im Rahmen der Kranken- und Pflegeversicherung. Hierzu zählen z.B. Hilfe bei der Körperpflege, Verbandswechsel und das Geben von Medikamenten, aber auch die Betreuung von Demenzkranken und Intensivpatienten.

Lesezeit: 3 Minuten

Kreis Herzogtum Lauenburg (LOZ). Für Margarete O. (78) bedeutete die Demenzerkrankung ihres Mannes eine gewaltige Umstellung des gewohnten Lebens. Und es war für sie zunächst unmöglich, Freunden und Nachbarn davon zu erzählen. Selbst der Familie gegenüber spielte sie die Probleme herunter. Doch Gerhard O. (84) verhielt sich immer merkwürdiger und fand sich sogar in der eigenen Straße nicht mehr zurecht. Daher fasste sie sich schließlich ein Herz und sprach mit ihren Mitmenschen darüber.

AOK rät zum sparsamen Umgang mit Zucker

 

Lesezeit: 3 Minuten

Geesthacht (LOZ). Morgens im Müsli, mittags im Sandwich, nachmittags im Donut und abends in der Pizza: Zucker begleitet uns durch den Tag. Er ist nicht nur im Essen, sondern auch in zahlreichen Getränken enthalten. Und das mitunter in riesigen Mengen. "20 Gramm Zucker auf 0,2 Liter sind bei Softdrinks keine Seltenheit", sagt AOK-Ernährungsberaterin Wiebke Westphal.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.